Brezelstand Mannheim

Einstufiger nicht offener Realisierungswettbewerb mit 19 Teilnehmern.
Das Verfahren ist anonym.

.
Termine

Unterlagen ab: 03.06.2013
Rückfragenbeantwortung 28.06.2013
Abgabe: 14.08.2013 (Submission)
Jury: 09.09.2013
alle Termine sind verbindlich in der Auslobung genannt!

.
. Kurze Beschreibung:

Auslober/in des Wettbewerbs ist die Stadt Mannheim
Fachbereich Städtebau / 61.2.3 Stadtgestaltung / Entwurf und städtebauliche Beratung

Nach der durch das Stadtjubiläum initiierten Aufwertung und Umgestaltung der zentralen Innenstadtachse?Kurpfalzachse?, bei der wesentliche Bauabschnitte bis 2007 auf der Grundlage eines städtebaulichen Wettbewerbsverfahrens (2002) bereits umgesetzt werden konnten, wurde im Jahr 2008 auch für die Umgestaltung des städtebaulich, und für den Mannheimer Einzelhandel und die Geschäftswelt so bedeutsame Raum ?Planken?, ein offener städtebaulich-landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb durchgeführt, dessen Umsetzung jedoch aus Gründen der zurzeit sehr regen Bautätigkeit in der Mannheimer Innenstadt auf das Jahr 2016 verschoben wurde.

Durch die Realisierung des damaligen Siegerentwurfes soll die Hauptfußgängerzone Mannheims nachhaltig aufgewertet und umgestaltet werden. Die Aufwertung der Planken soll für eine weitere Stabilisierung und Belebung Mannheims als Oberzentrum der Metropolregion Rhein-Neckar einen herausragenden Beitrag leisten.
Zusammen mit dem Entwicklungskonzept Innenstadt Mannheim EKI, das die unterschiedlichsten Initiativen und Planungen im Mannheimer Stadtzentrum zusammenführt und eine längerfristige Gesamtperspektive zur Verfügung stellt, steht ein struktureller Rahmen bereit, der Fehlplanungen und Stückwerk vermeiden helfen soll und die gewünschte Neugestaltung der Einkaufs- und Erlebniszone Planken in einen angemessenen Kontext setzt.
Im Rahmen dieser Neugestaltung der Planken soll nun auch ein Prototyp ?Brezelstand? entwickelt werden, der an mehreren Standorten der Mannheimer Innenstand, unter anderem in der Breiten Straße, der ?Kurpfalzachse?, aufgestellt werden soll.

Ort der Ausführung: Deutschland, Baden-Württemberg, Mannheim

.
Teilnehmer:

Folgende Teilnehmer wurden durch das Auswahlgremium ausgewählt:

(alphabetische Reihenfolge)

ap 88 Architektenpartnerschaft – Bellm Löffel Lubs Trager, Heidelberg
arch 42, Berlin
AV 1 Architekten Butz, Dujmovic, Schanné und Urig, Kaiserslautern
Reinhard Bauer Architekten, München
Federle und Storch, Mannheim
Heberle & von Werz, Zürich
Andreas Th. Mayer, FMB Architekten, Stuttgart
Hirner und Riehl Architekten BDA, München
Dr. Hartmut Holl, Würzburg
Just Burgeff Architekten GmbH, Frankfurt
Kessler de Jonge, Heidelberg
Kränzle, Fischer-Wasels, Karlsruhe
Lorentz-Architekten, Schwetzingen
Motorlab, Mannheim
Motorplan, Mannheim
Dr. Wolfgang Naumer, Mannheim
PIA Architekten, Mannheim
Schneberger Architekten, Mainz
Schoyerer, Mainz

.
.
. .>>> geschützter Downloadbereich für die späteren Teilnehmer
>>> zu den Ergebnissen (nach Abschluss des Wettbewerbs)


.
© 2008 KAUPP + FRANCK Architekten GmbH