Haus der evang. Kirche Offenburg:
Sanierung u. Erweiterung eines hist. Pfarrhauses

Einladungswettbewerb nach RPW mit 12 Teilnehmern.
Das Verfahren ist anonym.

.
Termine

Unterlagen ab: 04.07.2011
Rückfragenkolloquium 25.07.2011 (PFLICHT!)
Abgabe: 09.09.2011 (Submission)
Jury: 13.10.2011
alle Termine sind verbindlich in der Auslobung genannt!

.
. Kurze Beschreibung:

Auslober/in des Wettbewerbs ist die Evangelische Kirchengemeinde Offenburg

Anlass für die Überlegungen zur Sanierung und Erweiterung des historischen Pfarrhauses der evangelischen Stadtkirchengemeinde Offenburg ist der Wunsch, das Gemeindezentrum zu revitalisieren und den Standort durch die Kombination Gemeindehaus mit Verwaltung (Dekanat, Bezirksjugend, Versorgungs- und Serviceamt) an der zentralen Stadtkirche langfristig zu sichern.
Es besteht der Wunsch der Kirchengemeinde nach einem selbstbewussten, einladenden Haus, das den Dialog innerhalb der Kirchengemeinde und mit der Gesamtgemeinde fördert. Dabei soll großer Wert auf die Einbindung des Gemeindehauses in das örtliche Umfeld und auf den respektvollen Umgang mit dem denkmalgeschützten Pfarrhaus gelegt werden.

Der vorgegebene Kostenrahmen ist 1,75 Millionen Euro Brutto-Projektkosten.

Ort der Ausführung: Deutschland, Baden-Württemberg, Offenburg

.
Teilnehmer:

Folgende Teilnehmer wurden durch die Ausloberin ausgewählt:

(alphabetisch)

1. Baurmann Dürr, Karlsruhe
2. Bayer u. Strobel, Kaiserslautern
3. Fuchs Maucher, Freiburg
4. Gäbele u. Raufer, Donaueschingen
5. Harter u. Kanzler, Freiburg
6. herzog + wolz, Offenburg
7. K9 Architekten, Freiburg
8. Lanz Schwager, Konstanz
9. Lehmann Architekten, Offenburg
10. Ringwald, Offenburg
11. Sandhaus, Freiburg
12. Thoma Lay Buchler, Todtnau

.
.
. .>>> geschützter Downloadbereich für die Teilnehmer (ab 04.07.2011)
>>> zu den Ergebnissen (competitionline)


.
© 2008 KAUPP + FRANCK Architekten GmbH