Grünzug Nord Ost und Bundesgartenschau 2023 in Mannheim

Offener landschaftsplanerischer und städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 in Stufe 1
mit anschließender Mehrfachbeauftragung in Stufe 2

.
Termine

Bekanntmachung: 04.06. 2014 (Registierungsphase)
Unterlagen ab: 27.06.2014
Kolloquium und Ortstermin:12.07.2014 ab ca. 13.30 Uhr bis 18:00 Uhr
Abgabe: 16.09.2014 (1 . Phase Submission)
Jury 1. Phase: 08.10.2014 voraussichtlich

Kolloquium 29. November 2014 verbindlich
Abgabe:17.03.2015 (2 . Phase Submission)
Jury 2. Phase: 16. April 2015

alle Termine sind verbindlich in der Auslobung genannt!

.
. Kurze Beschreibung:

Auslober/in des Wettbewerbs ist die Stadt Mannheim, Dezernat IV Fachbereich Stadtplanung

Die Stadt Mannheim hat den Zuschlag für die Ausrichtung der Bundesgartenschau 2023 erhalten. Im Zuge der Konversion der Spinelli-Kaserne eröffnet sich die Chance, einen durchgehenden Grünzug von der Innenstadt bis in die freie Landschaft zu schaffen. Unter Beachtung stadtklimatischer Vorgaben sollen die Randbereiche des Grünzugs städtebaulich ergänzt und teilweise neu geordnet werden. Das Gelände der Bundesgartenschau ver-knüpft bestehende Freiräume und wird ein bedeutender Baustein innerhalb des städti-schen Freiraumsystems. Auf der Grundlage einer Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2013 wird ein offener landschaftsplanerischer und städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 in Stufe 1 mit anschließender Mehrfachbeauftragung in Stufe 2 ausgelobt.

Ort der Ausführung: Deutschland, Baden-Württemberg, Mannheim

>>> vollständiger Bekanntmachungstext der EU
.
.
.
.
. .>>> geschützter Downloadbereich für die Teilnehmer
>>> zu den Ergebnissen (compitionline)


.
© 2008 KAUPP + FRANCK Architekten GmbH